Rohrortung

Rohrortung für die Schadens- und Verstopfungsbekämpfung

Defekte Leitungen und Rohren können in Wohnungen zu erheblichen Schäden führen. Wenn erste Anzeichen einer Undichtigkeit auftreten, sollten diese von einer Fachfirma untersucht werden. In manchen Fällen ist jedoch der Rohr- und Leitungsverlauf unklar. Insbesondere in alten Gebäuden müssen zuerst unbekannte Abzweigungen oder Rohrverläufe ausfindig gemacht werden, um im Anschluss Schadstellen zu finden. Ähnliches kann für Schächte und Kanäle gelten. Für eine gezielte Rohr- und Kanalreinigung ist eine präzise Rohrortung O wichtig. Schließlich kann sich die verstopfte oder schadhafte Stelle in einem unbekannten Rohrverlauf befinden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Methoden und Leistungen einer modernen Rohrortung O.

Wann ist eine Rohrortung erforderlich

Eine professionelle Rohrortung kann bei Altbauten erforderlich sein, wenn der Verlauf von Leitungen, Rohren und Kanälen unklar ist und Unterlagen bzw. Bauzeichnungen nicht vorliegen. Aber auch bei Neuanschlüssen kann eine Rohrortung notwendig sein, wenn die Unterlagen fehlen oder fehlerhaft sind.

Wie wird eine Rohrortung durchgeführt?

Für die Rohrortung wird eine Funksonde in das Rohr eingeführt, die HF-Signale aussendet. Diese werden von einem oberirdischen Detektor eingefangen. Auf diese Weise ergibt sich ein exaktes Bild des Kanalverlaufs. Abzweigungen und Schadstellen lassen sich zentimetergenau ermitteln. Hier die Leistungen einer professionellen Rohrortung auf einen Blick:

  • unbekannte Abzweigungen und Rohrverläufe finden
  • Schadstellen lokalisieren
  • fehlerhafte oder fehlende Dokumente ergänzen
  • Fehlanschlüsse ausfindig machen

Rohrortung mit modernen technischen Verfahren

Ein Verfahren für die Rohrortung ist die Tiefenmessung. Diese moderne Ortungstechnik basiert auf einer Frequenz, die resistent gegen Störungen ist. Der Sender ist in der Lage, Leitungsverläufe auch in tieferen Lagen präzise ausfindig zu machen. Das Signal kann bis zu einer Tiefe von sechs Metern empfangen werden. Zusätzlich können Ortungsdüsen zum Einsatz kommen, die man in tiefe Kanäle einspülen kann, um deren Verlauf zu erkunden. Mit diesen hochwertigen und exakten technischen Verfahren können nicht nur Schadstellen ausfindig gemacht werden. Vielmehr können Baupläne und Skizzen korrigiert und aktualisiert werden. Für die Bauplanung ist es besonders wichtig, Grundleitungen aufzufinden und ihren Verlauf zu kennen, um sanitäre Anlagen zu planen. Sind die Rohrverläufe bekannt, lassen sich Anschlüsse an das Wasser- und Abwassersystem effizienter und günstiger planen. Darüber hinaus lassen sich mittels der Rohrortung überdeckte Schächte finden. Bei Schäden, Verstopfungen oder einem unbekannten Leitungsverlauf ist es empfehlenswert, die Rohrortung mit einer TV-Kanaluntersuchung zu verbinden. Diese Untersuchungsmethode liefert Videobilder, die den Zustand und Verlauf von Rohren, Leitungen, Kanälen und Schächten präzise zeigen.